Pasta alias „geht immer“

Irgendwie können wir Österreicher/Innen ja nicht aufhören zu sudern. Ich als Studentin gehöre ebenfalls dieser Gruppierung an, obwohl ich ja eigentlich garnicht so viel sudern möchte. Da gibt es allerdings Montage, an denen man frühmorgens (10 Uhr) auf die Uni muss, bis halb 12 im Kurs sitzt, der Magen anfängt zu knurren und man sich den Kopf darüber zu zebrechen beginnt, was der Kühlschrank denn so hergibt. Bei mir war es zwar nicht viel aber die Möglichkeit, etwas Gutes zu zaubern, war vorhanden. Deshalb möchte ich euch an meiner „Alles-muss-raus“-Pasta teilhaben lassen.

Pasta mit Gemüse und Olivenöl
Für 2 Personen
Zubereitungszeit: 30 Minuten

Was du brauchst:

250 g Tomaten
150 g Spargel
2 große Champignons
1 Zucchini
400 g Vollkornnudel
2 EL Olivenöl
eine Prise Salz
Pfeffer
2 Zweige Rosmarin

So wird’s gemacht:

  1. Einen Topf mit Wasser aufsetzen, warten bis das Wasser köchelt und erst dann eine Prise Salz zugeben.
  2. Währenddessen Champignons kleinschneiden, Zucchini in Scheiben schneiden und diese vierteln. Eine Pfanne mit Olivenöl beträufeln, leicht erhitzen und dann das gesamte Gemüse darin schmoren, bis alles eine weichere aber doch bissfeste Konsistenz erreicht hat.
  3. Nudeln aus dem Topf geben (nach ungefähr 15 Minuten, „helle Nudeln“ kochen etwas kürzer) und ansschließend mit einem Schuss Olivenöl vermengen.
  4. Abschließend das Gemüse mit den Nudeln anrichten und endlich auf das Sudern vergessen, weil es etwas Schnelles, Gutes und Gesundes zu Essen gibt.

 

Pasta2

(C) SEROTONINFABRIK
Fotos & Text: Julia

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s