5 Lerntipps fürs Semesterende

Achtung, Sarkasmus! Wie sehr lieben wir die Prüfungszeit? Anstatt schön knackig braun zu werden verbringen wir Studenten unsere Zeit in den Bibliotheken und bringen unsere Gehirnzellen zum glühen – anstatt der Grillkohle. Könnt ihr es auch kaum erwarten, endlich frei zu sein? Frei von all den Prüfungen und Seminararbeiten um endlich im Schwimmbad zu liegen und euch die Sonne auf den Bauch scheinen zu lassen? Ja, mir geht’s genauso. Meine Lernmotivation befindet sich gerade auf dem Nullpunkt (Kelvin) – da tut sich gar nichts mehr, keines meiner Moleküle hat grad Lust sich zu bewegen. Ich studiere jetzt zwar schon seit 8. Semester, dennoch scheint es einfach nicht besser zu werden. Es ist irgendwie verhext – wie wenn ein Fluch über dem Ende des Sommersemesters liegen würde.

Im ersten Jahr meines Studiums habe ich eine meiner zwei Prüfungen Ende Juni einfach hingeschmissen (es war zu sonnig und der Spritzerstand zu verlockend). Im zweiten Jahr dann (älter und weiser) habe ich alles gegeben und trotzdem hat es nicht gereicht (um einen verdammten Punkt) – und durfte eine Sonderrunde im Herbst drehen. Letztes Jahr habe ich das Sommersemester in der Verlängerung beendet (ja genau, den Rekordsommer habe ich zuhause hinter heruntergelassenen Jalousien verbracht). Was ist in diesem Jahr?

Ja dieses Jahr sollte natürlich alles anders werden. Ich hatte alles penibelst geplant. Auf dem Papier sah alles so schön aus. Aber –

der Fluch hat wieder zugeschlagen. Ich habe schon einmal die Hälfte meines Prüfungspensums gestrichen und konzentriere mich auf eine Prüfung in knapp zwei Wochen. Bis dahin heißt es durchhalten. Kämpft mit mir und vielleicht können euch meine 5 Tipps fürs Semesterende ein bisschen weiterhelfen.

1.Macht euch einen realistischen Plan.
Und haltet euch dran. Es hilft alles nichts, wenn ihr euch nicht dran hält. Glaubt mir, ich weiß wovon ich rede. Mir hilft es meistens am meisten, wenn ich Boxen zum abhaken habe. Da freut man sich jedes Mal, wenn man wieder mit einem Themengebiet fertig ist. Des Weiteren ist es auch wichtig, dass ihr euren Lernplan so gestaltet, dass er durchführbar ist.

2. Malt euch aus wie schön die Zeit sein wird, wenn es endlich vorbei ist.
Wir alle können es kaum erwarten. Stellt euch einfach vor, wie schön das Gefühl sein wird, wenn ihr alle Haken auf eurem Lernplan gesetzt und die Prüfung geschrieben habt.

3. Kaffee. Cola. Koffein.
Ja, wer hatte das gedacht. Ihr braucht euch ja kein Beispiel an meinem Konsum nehmen, aber manchmal wirkt eine Tasse Kaffee wirklich Wunder und gibt euch die Extraportion Durchhaltevermögen.

4. Pausen. 
Macht alle paar Stunden eine kleine Pause. Diese sollt ihr dann nicht auf Facebook und Co.verbringen, sondern in der realen Welt; ein kleiner Spaziergang zum Beispiel kann wirklich helfen den Kopf frei zu bekommen. Man kann nicht 24/7 lernen. Mir fällt es meistens am leichtesten, wenn ich mir zumindest einen Tag in der Woche frei nehme.

5. Gönnt euch auch einmal was!
Ein bisschen Schokolade oder ein Eis zum Beispiel! Wer so viel lernt, muss sich auch einmal was gönnen. Wenn die Gehirnzellen so rauchen, verbrauchen sie doch sicher auch tausendmal mehr Kalorien (nicht wirklich, aber schön wär’s).

Mir ist klar, dass es sich bei meinen Tipps nicht um Weltneuheiten handelt, aber sie helfen. Am besten ist es wirklich, wenn man sich mit einem klaren Kopf hinsetzt und ruhig an die ganze Sache rangeht (ja, ich weiß das sagt sich um einiges leichter als es durchzuführen ist).

In diesem Sinne wünsche ich euch ganz viel Durchhaltevermögen und gutes Gelingen für eure letzten Prüfungen!

(c) SEROTONINFABRIK
Text: Elisabeth

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s